Muskelaufbau Tipps

Hundetraining Leicht Gemacht Mit Den Tipps Enthalten

Mit einem Hund als Haustier kann eine sehr lohnende Erfahrung sein, aber wenn ein Hund untrainiert ist, kann es schnell zu einer stressigen ein. Jeder Hund kann trainiert werden, mit ein bisschen Geduld und den richtigen Methoden zu lehren Sie Ihren Hund zu Folgen, zumindest ein paar grundlegende Befehle, können Sie und Ihr Haustier glücklicher und sicherer. Dieser Artikel kann helfen, Sie und Ihren Hund zu bekommen, begannen, zusammen zu arbeiten, um zu erreichen, einige grundlegende Ausbildung.

Jeder Hund braucht eine ruhige und zuversichtlich Führer sicher zu fühlen. Alle Hundebesitzer zeigen können, dass er ein starker Führer, zu fördern und belohnen gutes Verhalten. Beweisen Sie Ihrem Haustier, dass Sie einen starken Führer macht das training einfacher und schafft eine Bindung zwischen Haustier und Besitzer.

Nie belohnen, negatives Verhalten. Viele Hundebesitzer, die Schwierigkeiten haben, die Ausbildung Ihres Haustieres. Wenn eine lange Trainingseinheit ist beendet, und es wurden keine Fortschritte erzielt, könnte Sie sich der Versuchung zu belohnen Sie Ihren Hund sowieso. Auch wenn Sie lieben Ihren Hund von ganzem Herzen, nie Belohnung Ihrer schlechten oder unerwünschten Verhalten.

Wenn Sie ernsthaft über die Ausbildung Ihres Hundes, denken Sie daran, ein Hund zu sein während des Trainings. Hunde die Kontrolle und Verhalten durch körperliche Kommandos und weniger über den gesprochenen Befehl. Wenn Sie möchten Ihren Hund zu zeigen ein bestimmtes Verhalten, verwenden Sie Schubser oder Haltung Anpassungen körperlich zusammen mit Ihrem verbalen Kommandos. Dies sind die Merkmale, die Ihr Hund erwartet und entsprechend reagieren.

Werden Sie sicher, halten Sie Ihren Hund aktiv und beschäftigt einen großen Teil der Zeit. Hunde können langweilen sich sehr leicht. Gelangweilte Hunde sind härter zu trainieren. Ein gerne und gut ausgeübt Hund ist ein leicht erziehbarer Hund. Gehen Sie auf ausgedehnte Spaziergänge oder läuft mit Ihrem Hund auf einer regelmäßigen basis.

Spielen Sie mit Ihrem Hund Häufig. Um trainieren Sie Ihren Hund effizient, es ist wichtig, zu entwickeln und zu pflegen, die Bindung zwischen den beiden von Ihnen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich die Zeit nehmen aus Ihrem Tag, um zu spielen mit Ihrem Hund. Es wird Spaß machen und stress-Reduzierung für Sie beide.

Crate training ist etwas, was erreicht ist, im Laufe der Zeit. Zunächst sollten Sie nur erwarten, dass Sie Ihren Hund zu bleiben in der Kiste für kurze Zeit. Wie Sie Ihren Hund älter wird, können Sie nach und nach erweitern diese Gefangenschaft, die schließlich streckt, um viel längere Zeiträume ohne nachteilige Wirkung auf Ihr Haustier.

Junge Welpen können schnell und Töpfchen ausgebildet, indem Sie Sie mit Euch allen die Zeit, und sorgfältig beobachten Ihre Aktionen. Bei sehr Jungen, die Sie benötigen, um außerhalb eingenommen werden so Häufig wie jede Stunde! Indem Sie sorgfältig beobachten, Sie werden Sie schnell lernen, wie Sie handeln, wenn Sie müssen sich selbst zu entlasten.

Stellen Sie sicher, halten Sie Ihren Hund Trainingseinheiten kurz. Die Tiere langweilen sich schnell und sind weniger wahrscheinlich zu Antworten, wenn Sie nicht verpflichtet sind, was Sie tun. Ziel für die Arbeit mit Ihrem Vierbeiner drei mal am Tag für etwa fünf Minuten zu einer Zeit. Dies lassen Sie mehr wollen und machen Sie Ihre gesamte Programm mehr Erfolg.

Wenn die Ausbildung Ihres Hundes für bestimmte Befehle, verwenden Sie die exakt gleichen Wortlaut im täglichen Leben, wie Sie tun, während des Trainings. Wenn Sie die Option “down” für “hinlegen”, verwenden Sie “nach unten” jedes mal, wenn Sie wollen, dass der Hund hinlegen. Ändern Sie die Terminologie, die verwirren können Sie Ihren Hund an und stören die Ausbildung.

Die meisten Hunde reagieren besser auf positive Verstärkung statt negativer Strafe. Wenn Sie versuchen, zu trainieren Sie Ihren Hund, belohnen Sie ihn für gutes Verhalten und nur schelten, wenn es unbedingt notwendig ist. Ihr Hund wird denken Sie daran, die Belohnung für gutes Verhalten deutlich mehr als die Strafe für schlechtes Verhalten, was lohnend effektiver.

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Hundeerziehung ist, beginnen Sie so bald wie möglich. Egal wie alt Ihr Hund auch sein mag, es ist nie zu spät, Sie begann zu erhalten. Es mag zwar etwas länger dauern, können Sie immer noch erreichen viel Erfolg. Sie können mit dem training beginnen die meisten Welpen, nachdem Sie etwa 6 Wochen alt. Dies ist die perfekte Zeit, um die Grundregeln setup für ein ruhiger, gehorsamer Hund.

Der Schlüssel, um Töpfchen-training einen neuen Welpen ist die Konsistenz. Denken Sie daran, dass, wenn er mit seiner Mutter, er kann Sie entlasten sich, wenn er muss, so dauert es einige Zeit für ihn zu lernen, dass er warten muss, dass jemand, um ihn nach draußen auf die Toilette zu gehen.

Es ist wichtig, dass Ihr Hund genießen Ausbildung und freuen uns auf die Trainingseinheiten. Halten Sie Trainingseinheiten, die länger als 10 bis 15 Minuten Aufenthalt in Ihrem Hunden’ Aufmerksamkeit. Halten Sie Ihre Belohnungen und variieren, was Sie Ihnen geben. Loben Sie Ihren Hund oft, wenn er sich gut macht und zeigen viel Liebe. Dies macht das training und das Zuhören angenehm für Ihren Hund.

Mit den Tipps, die Sie haben gelernt aus diesem Artikel, können Sie damit beginnen training Ihr Haustier. Mit etwas Geduld auf Ihrer Seite, Ihr Haustier können Sie lernen die grundlegenden Befehle, um Euch beide viel glücklicher und Ihr Eigentum weniger stressig. Der Aufwand in der Ausbildung, wird das Ergebnis in den Jahren der glücklichen Partnerschaft mit Ihnen und Ihrem Hund.